Mietrecht

Ein Großteil der Bevölkerung ist aufgrund seiner finanziellen Verhältnisse darauf angewiesen, eine Wohnung zu mieten. Dies ist wesentlicher Bestandteil der Lebensgrundlage.

Im Mietrecht hat es im Laufe der Jahre erhebliche Veränderungen gegeben, die teils zugunsten der Mieter, teils aber auch zugunsten der Vermieter erfolgt sind. Die Rechtsprechung ist in diesem Bereich ständig im Fluss. Da dem Mietrecht im täglichen Leben eine erhebliche Bedeutung zukommt, ist auch in diesem Bereich eine fachliche Unterstützung durch entsprechende Beratung unerlässlich.

Dies gilt nicht nur für Mieter, die sich häufig bei Auszug aus Unkenntnis, aber auch aus Nachlässigkeit mit Forderungen aus dem Mietvertrag seitens des Vermieters gegenübersehen, die nicht berechtigt sind.

Auf Vermieterseite ist das Eigentum häufig ein Teil der Altersversorgung. Die Wahl des richtigen Mieters bzw. das Loswerden eines Mieters, der seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist oft existentiell.

Auch hier ist die Gesetzesmaterie im Laufe der letzten Jahre durch zahlreiche Änderungen, insbesondere in der Verwendung von Formularverträgen, sehr undurchsichtig geworden. Zur Wahrung ihrer Rechte bzw. zu deren Durchsetzung ist daher oftmals fachliche und kompetente Beratung und Unterstützung nötig.

Das bestehende Kostenrisiko kann durch die Inanspruchnahme von Beratungshilfe bzw. Prozeßkostenhilfe gemildert werden. Jeder, der nur über ein geringes Einkommen verfügt, muss deswegen nicht auf die Durchsetzung seiner Rechte verzichten!

Ich verfüge über eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet, die ich mir durch Vertretungen entweder des Mieters oder des Vermieters in zahlreichen Mietrechtstreitigkeiten erworben habe.

Gerne berate und unterstütze ich Sie in allen Fragen des Mietrechts wie Nebenkostenabrechnungen, Kündigung, Renovierungskosten, Schadensersatzansprüchen, Mietrückständen etc.